Harter bauch schwangerschaft

Harter bauch schwangerschaft? Während Ihrer Schwangerschaft kann sich Ihr Bauch manchmal sehr angespannt oder hart anfühlen. Dann scheint es, als ob Ihr Bauch zu platzen droht.

Nur keine Panik! Sie haben wahrscheinlich harte Bäuche. Harte Bäuche sind normalerweise unschuldig, können aber unbequem sein. Sie fragen sich, wie harte Bäuche gebildet werden und wie man am besten mit ihnen umgeht? Dann lesen Sie weiter!

Wie fühlen sich Harter bauch schwangerschaft an?

Sie können einen harten Bauch mit einem Spannungsgefühl im Bauch vergleichen. Einige Frauen beschreiben es als einen harten Ball im Bauch. Es kann sich auch wie ein unangenehmer Krampf anfühlen, der etwa eine Minute (manchmal länger) anhält. Oftmals beginnt das Gefühl oben am Bauch und zieht ihn dann nach unten, woraufhin die Spannung wieder nachlässt.

Ein harter Bauch kann unangenehm sein, sollte aber nicht schmerzhaft sein. Mit fortschreitender Schwangerschaft können Sie zunehmend harte Bäuche bekommen. Sie können ab Beginn des zweiten Trimesters harte Bäuche haben, die jedoch in der Regel ab der 24. Schwangerschaftswoche auftreten.

Verursacht harter bauch schwangerschaft

Neben der “Belastung” der Gebärmutter kann ein harter Bauch auch durch andere Faktoren verursacht werden. Ihre Gebärmutter reagiert dann auf Reize von innen oder außen. Die Gebärmutter ist mit Bändern an Ihrem Becken befestigt. Es kann Druck auf diese Bänder ausgeübt werden, was zu einem harten Bauch, aber auch zu Bandschmerzen führen kann. Dieser Druck kann z.B. verursacht werden durch

  • Schnelle Bewegungen der Mutter (Bücken, Aufstehen, Heben, Umdrehen im Bett, Hetzen).
  • Wenn sich das Baby bewegt oder tritt
  • Eine Blasenentzündung
  • Eine volle Blase
  • Sex/ein Orgasmus
  • Schnelles Wachstum der Gebärmutter
  • Stress

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *